Häufige Fragen Operationen Augen, Augenoperation, Augen OP

Ich habe Angst vor der Augenoperation, was kann ich tun?

Das ist ganz natürlich. Ängste beruhen meist auf einem Mangel an Information. Deshalb erkläre ich Ihnen ganz genau, wie die Augenoperation abläuft und beantworte all Ihre Fragen. Je mehr Sie über die Operation wissen, desto weniger Angst werden sie davor haben.

Wird mein Auge bei der Operation herausgenommen?

Nein, Ihr Auge bleibt, wo es ist. Ich arbeite mit lidöffnenden Halteapparaten, die jeglichen operativen Eingriff im vorderen und hinteren Bereich des Auges ermöglichen.

Was passiert, wenn ich bei der Operation den Kopf bewegen möchte?

Davor brauchen Sie keine Angst zu haben. Bei Operationen in örtlicher Betäubung können Sie mit mir sprechen und mir sagen, wenn Sie den Kopf bewegen möchten. Ich erkläre Ihnen alle Schritte der Augenoperation und wir wählen gemeinsam das Tempo, das Ihnen recht ist.

Bei Operationen in Vollnarkose bewegen Sie den Kopf nicht, da Sie sich in einem tiefen Schlaf befinden.

Ich bin schmerzempfindlich. Tut eine Augen-Operation in örtlicher Betäubung sehr weh?

Meist spüren Sie nur die Berührung, einen sanften Druck oder ein kleines Brennen. Sollte sie etwas als unangenehm empfinden, sagen Sie Bescheid und ich kann gerne zusätzlich betäubende Tropfen verabreichen.

Was sind die Risiken oder Nebenwirkungen einer Operation?

Diese sind abhängig von der Art Ihrer Erkrankung und der Operation. Im ausführlichen Aufklärungsgespräch, welches ich mit Ihnen führe, klären wir gemeinsam Risiken oder mögliche Nebenwirkungen und die beste Wahl für Sie ab.

Kann mich jemand zur Augen-Operation begleiten?

Natürlich. Wenn Sie wollen, kann eine Begleitperson sogar mit Ihnen in den Operationssaal kommen. Dies ist nicht nur als Beruhigung hilfreich, sondern kann auch bei Sprachbarrieren helfen. Ich habe das bei zahlreichen Operationen empfohlen und das hat sich sehr bewährt.

Operation Augen, Augen-OP, Augenchirurgie

Wie lange nach der Operation und wie muss ich mit Einschränkungen rechnen?

Dies variiert je nach Eingriff und Augenoperation. Bei Botox und Filler gibt es keinerlei Einschränkungen. Bei Lidoperation rechnen Sie mit ca. 1 Woche in der Sie ev. noch Schwellungen oder Blutergüsse haben.

Bei Kataraktoperationen sollten Sie 1 bis 2 Wochen nicht schwer heben, die Sauna meiden und Ihre Augen nicht reiben. Bei Netzhaut– und Glaskörperoperationen sollten Sie ca. 2 bis 3 Wochen auf Sport und Sauna verzichten, nicht schwer heben, nicht reiben und unter Umständen haben Sie in dieser Zeit Einschränkung beim Lesen und bei der Computerarbeit.

Wie viele Operationen haben Sie erfolgreich durchgeführt?

Ich habe tausende Augenoperationen und Intravitreale Operative Medikamentenapplikationen & andere mikrochirurgische Eingriffe erfolgreich durchgeführt. Mit über 10 Jahren Operationserfahrung führe ich jedes Jahr über 800 Augenoperationen erfolgreich durch. Neben meiner fundierten Erfahrung, bietet Ihnen auch meine intensive Forschung die Sicherheit in den besten Händen zu sein.

Haben Sie allgemeine Fragen? Lesen Sie hier die häufigsten allgemeinen Fragen und Antworten.

Bei weiteren Fragen zur Augenoperation rufen Sie bitte in der Ordination an oder kontaktieren Sie mich per E-Mail.