Augenchirurgie Wien Informationen Erkrankungen Augen

Lesen Sie hier Informationen zur Augenchirurgie.

Meine Kompetenz in der Augenchirurgie, basierend auf intensiver Forschung, jahrelanger Erfahrung in Spezialambulanzen und tausenden Operationen im Bereich der Augenchirurgie garantiert Ihnen in besten Händen zu sein. Mit über 10 Jahren Operationserfahrung führe ich jedes Jahr über 800 Augenoperationen erfolgreich durch.

 

Was sind Glaskörpererkrankungen?

Erkrankungen dieser Art betreffen den hinteren Augenabschnitt, also den Glaskörper. Diese gelartige, durchsichtige Substanz hat die Aufgabe den hinteren Augenabschnitt zu „stabilisieren”.

 

Was sind Netzhauterkrankungen?

Die Netzhaut ist ein mehrschichtiges Nervengewebe, die den hinteren Augenabschnitt auskleidet. Sie ist an manchen Stellen eng mit dem Glaskörper verbunden. Aus diesem Grunde können Erkrankungen des Glaskörpers zu Erkrankungen der Netzhaut führen.

Erkrankungen können die Netzhaut (Retina), welche dem Erkennen von Hell-Dunkel und Bewegungen dient, betreffen oder auch die Netzhautmitte (Makula), die mit ihrer großen Sehzellendichte für Ihr scharfes Sehen in der Nähe und Ferne verantwortlich ist.

 

Was ist der graue Star?

Der graue Star (Katarakt) ist eine meist altersabhängige, langsam zunehmende Trübung der Linse im Auge. Der Name beruht auf der grauen Färbung hinter der Pupille, die mit fortgeschrittener Erkrankung zu sehen ist. Katarakte unterbrechen den Weg des Lichtes durch die normale klare Augenlinse und führen somit zu Sehstörungen oder einer Sehverschlechterung.

 

Was sind Lidprobleme?

Dazu zählen altersbedingte Lidhauterschlaffungen (Dermatochalasis) im Oberlidbereich, Lidfehlstellungen (auswärts oder einwärts gedrehte Unterlider) und Gewebeneubildungen. Lidprobleme sind nicht nur ästhetische Probleme, sondern können zu erhöhtem bzw. zu vermindertem Tränenfluss, oder auch zu einer Einschränkung Ihres Blickfeldes führen.

 

Wie bemerken Sie diese Erkrankungen?

Ihre Beschwerden könnten sich folgendermaßen äußern:

• Sie sehen Schleier, Schlieren, Blitze oder Regen (Glaskörpersymptome).

• Sie haben Lesebeschwerden, sehen im Zentrum unscharf oder sehen Wellenlinien (Makulerkrankungen wie. z.B. Membranbildungen, Lochbildungen, Makuladegeneration).

• Sie sehen einen Schatten, haben eine Sehverschlechterung oder ähnliches (Hinweis auf Netzhauterkrankungen wie Netzhautabhebung oder Glaskörpertrübungen und -blutungen).

• Die Erkrankungen des Glaskörpers und der Netzhaut sind “schmerzfrei”. Daher ist die Sehqualität ein erster Indikator für eine Erkrankung.

• Sie bemerken Symptome wie verschwommenes Sehen, vermehrte Blendung (vor allem nachts beim Autofahren), sehen Kontraste reduziert bzw. sehen „wie durch einen Nebel“ (Hinweis auf Katarakt).

• Sie merken eine Abnahme Ihrer Sehkraft.

• Einschränkung Ihres Blickfeldes, „müder Blick“, Benetzungsstörungen Ihrer Augen oder ästhetische Probleme, sowie Gewebeneubildungen (Lidprobleme).

Sollten Sie solche oder ähnliche Beschwerden haben, ist eine sorgfältige Augenuntersuchung unbedingt erforderlich, um die genaue Ursache abzuklären.

Sie können hier einen kostenlosen schnellen Online-Augentest machen, der erste Hinweise auf eine Augenerkrankung liefern kann.

 

Die Untersuchung

Neben Sehtests kann für einige Untersuchungen eine (völlig schmerzfreie) Erweiterung der Pupille nötig sein, um zum Beispiel Ihren hinteren Augenabschnitt sorgfältig zu untersuchen, lassen Sie bitte Ihr Auto zu Hause. Kommen Sie öffentlich oder nehmen Sie einen „Fahrer” mit. Die pupillenerweiternden Tropfen beeinträchtigen nämlich Ihre Fahrtüchtigkeit für ca. 4 Stunden.

Je nach dem Ergebnis der durchgeführten Augenuntersuchung könnte zu einem späteren Zeitpunkt ein operativer Eingriff erforderlich sein.

Augenuntersuchung Augen-OP Operation Augen Wien 

Beratung und Aufklärungsgespräch

Sollte eine Operation notwendig sein, berate ich Sie gerne in einem ausführlichen Gespräch über die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffes, die Art und Weise, die Erfolgsaussichten und mögliche Nebenwirkungen. Dabei ist es mir ein wichtiges Anliegen auf all Ihre Fragen einzugehen und Ihnen genau zu erklären, wie die Operation abläuft.

Haben Sie sich zu einer Operation entschlossen, führe ich mit Ihnen selbstverständlich vor dem chirurgischen Eingriff ein detailliertes Aufklärungsgespräch zum Operationsverfahren. Dabei besprechen wir Details (wie z B. die Stärke und den Typ der für Sie optimalen Kunstlinse bei Katarakt), die Wahl des klinischen Aufenthaltes, die Wahl des Anästhesieverfahrens oder der lokalen Betäubung, etwaige Komplikationsmöglichkeiten und das Verhalten nach der Operation.

Nach Vereinbarung eines Operationstermins erhalten Sie alle erforderlichen Dokumente (Einverständniserklärung zur Operation, Befunde für Operationstauglichkeit, etc.) von mir.

Nach der Operation ist mir Ihre Nachbetreuung sehr wichtig. Bei den Kontrollterminen versichern wir uns über den Erfolg des Eingriffs, beobachten den Heilungsprozess genau und ich nehme mir Zeit für Ihre Fragen zum Verhalten nach der Operation.

In Notfällen oder bei Fragen können Sie mich über meine Ordination (auch außerhalb der Ordinationszeiten) kontaktieren, diese leitet Anfragen rasch an mich persönlich weiter. Weiters stehe ich Ihnen gerne auch per E-Mail zur Verfügung.